LISTEN & WATCH

 

#musikvonhier: Salomea! Die Band aus #köln ist der rising Star am Jazzhimmel. Wunderschöne Melodien, Texte, die zum Nachdenken anregen und eine Frontfrau, die instantly verzaubert. Das Debutalbum „Salomea“ gibt es seit Juni überall zu hören. . . . Manche Dinge sind zu schön, um sie in Worte zu fassen. Zu groß, zu berührend, zu… selbst dafür fehlen manchmal die Vokabeln. Das Debütalbum der Kölner Band Salomea ist so ein Ding. Dass die Musik exellent komponiert ist, alle Bandmitglieder ihr Instrument fast bis zur Perfektion beherrschen und die Platte schon deswegen in jede gute Sammlung gehört, versteht sich fast von selbst. Und da ist da dieses andere, unbeschreibliche: Mystisch, zauberhaft, poetisch und mächtig ziehen die elf Stücke den Hörer in den Bann. Und bei allem Respekt für die drei Herren der Formation (und Gast-Solist Niels Klein am Saxofon): Rebekka Ziegler alias @salomeasaywhat ist das vielleicht Beste, was dem deutschen Jazz in den letzten Jahren passiert ist. Punkt. . . . #supportlocalmusic #musik #music #singer #jazz #neosoul #soul #soulmusic #cologne #colognecity #ruhrgebiet #ruhrpott #ruhryork #ruhrgebietsliebe #großstadtvogel #nrw

Ein Beitrag geteilt von coolibri (@coolibrimagazin) am